Saarländischer Landesverband für Tanzsport
Bielefeld, 5.5.2012
Anton Skuratov / Alena Uehlin

Anton Skuratov / Alena Uehlin unangefochten

Bielefeld. Die Wertung bei deutschen Meisterschaften ist gnadenlos: in jeder Runde dürfen die Wertungsrichter immer nur exakt die Hälfte der Paare für die nächste Runde per "Kreuzchen" auswählen. Konnte der Sprung in die 1. Zwischenrunde, also die 16 besten Paare, für Alex und Sarah Karst (TSC Schwarz-Gold Casino Saarbrücken) nach den guten Ergebnissen der letzten Einzelmeisterschaften in Standard und Latein noch einkalkuliert werden, wurde es dann für das Halbfinale richtig eng. Nur acht Paare durfte jeder Wertungsrichter auswählen, wobei die vier Vorjahresfinalisten eigentlich gesetzt waren und drei weitere Paare sich berechtigte Hoffnungen auf den Sprung ins Finale machten. Riesenerleichterung dann nach der Bekanntgabe der Ergebnisse: Auch Alex und Sarah wurden für das Halbfinale aufgerufen, damit war das erklärte Leistungsziel erreicht.

Nach einer kurzen Pause ging es dann gleich weiter mit dem Halbfinale, zunächst in Latein. Neben den vier Vorjahresfinalisten erwarteteten die Fachleute Novoselov/Schulz im Finale, somit war eigentlich nur ein Platz und damit nur ein Kreuz frei für den letzten Finalplatz. Alex und Sarah mobilisierten noch einmal die letzten Kräfte und konnten sowohl in Latein als auch in den direkt folgenden Standardtänzen ihre beste Tagesleistung abrufen. Lohn der Anstrengung war ein toller 11. Platz, mit dem sie sich im Vergleich zum Vorjahr um weitere 3 Plätze verbessern konnten.

Den letzten freien Platz im Finale sicherte sich schließlich das jüngste Paar im Feld, Daniel Buschmann / Katarina Bauer, die noch der Jugendklasse angehören. Das Finale war nicht so dramatisch wie im vergangenen Jahr, als Skuratov / Uehlin ganz knapp mit einem gewonnenen Tanz mehr die Titelverteidiger Lusin / Busheeva abfangen konnten. In diesem Jahr demonstrierten die Neu-Münchner eindrucksvoll ihre erneute Leistungssteigerung, und konnten die schärfsten Konkurrenten in allen Tänzen - wenn auch teilweise nur knapp - auf Distanz halten. Einen großen Sprung nach vorn machten Dumitru Doga / Sarah Ertmer, die insbesondere durch tolle Leistungen in Standard zu überzeugen wussten und die international erfahrenen Paul Lorenz / Ekaterina Leonova auf Platz 4 verdrängen konnten. Dahinter auf Platz 5 schon das Jugendpaar Daniel Buschmann / Katarina Bauer, die mit konstant guter Leistung die stärker eingeschätzten Anatoliy Novoselov / Tasja Schulz auf Platz 6 verwiesen.

Valentin Lusin / Renata Busheeva
Valentin Lusin / Renata Busheeva, 2. Platz

Dumitru Doga / Sarah Ertmer
Dumitru Doga / Sarah Ertmer, 3. Platz

Alexander und Sarah Karst
Alexander und Sarah Karst, 11. Platz


[ Ergebnisse ]

Ergebnisse



  Endrunde
 
1.Anton Skuratov / Alena Uehlin (10)
Grün-Gold-Club Bremen
 
2.Valentin Lusin / Renata Busheeva (20)
TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß
 
3.Dimitru Doga / Sarah Ertmer (32)
TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß
 
4.Paul Lorenz / Ekatarina Leonova (38)
Art of Dance e.V. Köln
 
5.Daniel Buschmann / Katarina Bauer (51)
TSC Dortmund
 
6.Anatoliy Novoselov / Tasja Schulz (59)
Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
 
 
  saarländische Paare:
11.Alexander Karst / Sarah Karst
TSC Schwarz-Gold Casino Saarbrücken
 


Paul Lorenz / Ekaterina Leonova
4. Platz: Paul Lorenz / Ekaterina Leonova
 
Daniel Buschmann / Katarina Bauer
5. Platz: Daniel Buschmann / Katarina Bauer
 
Anatoliy Novoselov / Tasja Schulz
6. Platz: Anatoliy Novoselov / Tasja Schulz